Kirche St. Klara, Birkenfeld

Chronik der St. Klara-Kirche

Grundsteinlegung  am  08.02.1959
Richtfest                                                             am 06.07.1960
Glockenweihe                                                 am 04.09.1960
Einweihung  durch Weihbischof Sedlmeier                                                    am 11.09.1960

Die St. Klara-Kirche wurde von Architekt Richard Weiss, Birkenfeld geplant und gebaut. Der Altar, die Kanzel und der Taufstein stammten von Bildhauer Josef Henger aus Horb. Die Glasfenster an der Westseite gestaltete Anton Stephan Karcher, das Glasfenster der Hl. Klara und der Kreuzweg stammen von Kurt Zöller. Glasfenster und Kreuzweg bleiben auch in der umgestalteten          Kirche am bisherigen Platz.

Beginn der Umbauarbeiten an der St. Klara Kirche am 15.05.2006
Wiedereinweihung durch Weihbischof Dr. Johannes Kreidler. am 15.12.2006

Mit der Planung der Umbauarbeiten wurde Architekt Helmut Habrik , Esslingen beauftragt. Die Bauleitung hatte Wolf-Rüdiger Brühl, Birkenfeld. Die Fenster im Anbau stammen von Hand Derow, Stuttgart. 
Die liturgischen Orte (Altar, Ambo, Taufsäule und Tabernakel) wurden von Hubert Goeser, Stuttgart gestaltet.